Frequently Asked Question

Wie erstelle ich ein sicheres Kennwort?

Last Updated 3 months ago
... und vor allem wie kann ich mir sowas auch noch merken? 

Kennwörter sind (leider) aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile sollte es jedem klar sein, dass Kennwörter wie zum Beispiel "Sommer 2023" sehr leicht zu erraten sind. Im Internet kursieren sogenannte Passwortlisten mit den gängigsten und bekannten Kennwörtern. Leider reichen heutzutage auch gute Kennwörter alleine nicht mehr aus. Laut der Webseite all-about-security.de ist die Quelle für Passwörter erbeutete Hash-Dateien. Durch KI-Unterstützung (Künstliche Intelligenz) können mittlerweile Passwörter teilweise in unter 60 Sekunden geknackt werden (mehr dazu hier).

Aber was können Sie jetzt tun und was ist ein sicheres Kennwort? 
Zunächst sollten Kennwörter mindestens 12 Zeichen haben, je mehr desto besser. Außerdem sollten Groß- und Kleinbuchen, Zahlen und Sonderzeichen (? ! # usw.) enthalten sein.
Jetz kann sich aber nicht ein Kennwort wie z.B.   lzJ%q.U4)Lz{<}n)     merken.

Abhilfe schaffen hier Tools wie das kostenfreie "KeePassXC" oder LastPass (nicht kostenfrei). Die Passwort-Safes speichern all Ihre Zugangsdaten. Um da ranzukommen benötigt man allerdings ebenfalls ein Kennwort, aber nur das müssen Sie sich merken - das sollte natürlich auch sicher sein.

Es gibt auch kleine Hilfen wie Sie sich ein Kennwort erstellen und merken können:
Denken Sie sich einen Satz aus, der kann frei erfunden sein oder etwas aus Ihrem Urlaub oder Erfahrungen erzählen.

Beispiel: Damit ich mir 2024 mein Kennwort merken kann, nutze ich diesen tollen Tipp von WENEX-IT.

Nun nehmen Sie die Anfangsbuchen und Satzzeichen und fertig ist ein Kennwort: Dim2024mKmk,nidtTvW.


Eine weitere Absicherung sind sogenannte 2FA Systeme, also Zwei-Faktor-Authentisierung. Hier nutzt man meist ein Smartphone (oder USB-Sicherheits-Stick) wo man dann z.B. eine SMS mit einem Code erhält. Mit Hilfe einer 2FA-App wie z.B. den Microsoft Authenticator lassen sich so mehrere Zugänge mittels 2FA absichern.
Moderne Notebooks habe meist auch einen TPM-Chip in Kombination mit einem Fingerprint-Reader. So lassen sich dann auch sogenannte Passkeys nutzen.

Wenn Sie Fragen dazu haben, fragen Sie uns doch bitte.

Please Wait!

Please wait... it will take a second!